GenderDay an der FH Kärnten

Am 13.03.23 findet der 2. GenderDay zum Thema „Gewalt-Gender-Gesundheit“ statt. Details folgen!

Das war der 1. GenderDAY

Am 14. März 2022 fand der erste GenderDAY auf der FH Kärnten statt, bei dem sich FachexpertInnen, WissenschafterInnen und Studierende mit verschiedenen Aspekten der Gendermedizin auseinandersetzten.

KGF – Kärntner Gesundheitsfonds
„Kärnten als Modellregion für „Gendermedizin“ – Um die Aufmerksamkeit zum Thema Gendermedizin zu erhöhen und die Studierenden der Gesundheitsberufe  für ihren weiteren Weg zu schulen, wurde der GenderDay ins Leben gerufen.“

Programm

Impressionen

Statements

KÄRNTNER GESUNDHEITSFONDS
Kärnten als Modellregion für „Gendermedizin“ – Um die Aufmerksamkeit zum Thema Gendermedizin zu erhöhen und die Studierenden der Gesundheitsberufe  für ihren weiteren Weg zu schulen, wurde der GenderDAY ins Leben gerufen.

HOCHLEITNER
Gender Medizin/Diversity – Was ist das? Warum brauchen wir das? Es heißt ganz einfach alle medizinischen Angebote sind darauf zu prüfen, ob sie für alle einzelnen Personen, also die Personengruppen, auch zutreffen, um dann entsprechende Angebote machen zu können und dafür sind wissenschaftliche Studien mit all diesen Gruppen und Fragestellungen notwendig.

VOGLER
Für eine gute Gesundheitsversorgung für alle ist es unumgänglich Geschlecht, Sexualität und andere Diversity Kategorien zu berücksichtigen. Der Gender Day 2022 der FH-Klagenfurt will zeigen, wie und auf welchen Ebenen diese Kategorien berücksichtigt werden sollten aber auch, dass es auf dem Weg zu einer gleichen Gesundheitsversorgung noch viele offene Fragen und Probleme gibt.

BADER
Gender Medizin ist wichtig, um die beste mögliche Therapie und Behandlung von den Patientinnen im Frauengesundheitszentrum zu erreichen. Das Wissen um geschlechtsspezifische Nebenwirkungen bei Medikamenten ist unerlässlich für die Behandlung meiner Patientinnen, vor allem, um unnötige Polypharmazie und Doctorshopping zu vermeiden.

KOMLENAC
Es war eine große Freude den Workshop „Die Vielfalt von Identitäten“ im Rahmen des GenderDAY 2022 der Fachhochschule Kärnten zu halten. Die Teilnehmer*innen waren sehr engagiert und am Thema interessiert. Somit konnten wir gemeinsam ein differenziertes Verständnis über die Vielfalt von Sexuellen- und Geschlechter-Identitäten erarbeiten. Durch die intensive Teilnahme am Spiel „Identitäten-Lotto“ konnte das erworbene Wissen gefestigt werden, sowie Perspektivenübernahme für die Lebenswelten anderer Personen geübt werden.

Medienberichte

Bericht FH-Kärnten
PA Land Kärnten
5 Minuten
meinbezirk.at

Kontakt:

FH Kärnten
FH-Prof. Dr. Holger Penz (h.penz@fh-kaernten.at)
Kärntner Gesundheitsfonds
Mag.a Paula Dostal (paula.dostal@kgf.at)
Dr.in Andrea Dorighi (andrea.dorighi@kgf.at)